• Jessy

„Der Name Gottes ist mein Erbe.“ (Lektion 184, Ein Kurs in Wundern)



Die heutige Lektion erinnert mich gerade an die Zeit, in der ich mich sehr mit wissenschaftlichen Themen beschäftigte.

Hier versuchte ich Antworten auf existenzielle Fragen zu finden und noch heute laufe ich zielstrebig im Kiosk zum Regal wo die Zeitschrift Spektrum liegt.


Auch wenn ich der Meinung bin das mich meine Recherchen nicht zu irgendeiner Wahrheit geführt haben, habe ich darüber doch so einiges über meinen Verstand erfahren.

Ich versuchte die Dinge um mich herum zu erklären, indem ich ihnen einen Namen oder eine Bedeutung gab.

Vielleicht aus Faszination, vielleicht auch aus Angst.


Mit wissenschaftlichen Belegen gelang es mir zumindest für kurze Zeit einen Zustand der Angst in mir zu überschatten und eine Illusion realer und sicherer erscheinen zu lassen.

Bis mal wieder ein „Beweis“ widerlegt wurde und schon wieder zerbrach diese Welt für mich.

„Woran dann festhalten“? dachte ich immer wieder. Heute stelle ich die Frage anders:

„Warum denn festhalten“?

Ich könnte die Verantwortung die Wahrheit zu finden abgeben, um das Erbe Gottes anzunehmen.

Ich kann dem Göttlichen Spiel dabei zusehen und darauf vertrauen das ich die richtige Rolle bereits spiele.


Auch wenn mich heute weiterhin meine gemachten Bilder begleiten werden, darf ich darauf vertrauen das ich auch ohne sie weiterlebe.

Vertrauen kann man nicht „lernen“ oder sich durch „Wissen“ aneignen.

Vertrauen kommt aus der Tiefe in uns und wächst immer dann wenn wir den Schleier der Angst vor der Bedeutungslosigkeit loslassen.


Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.


Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.


#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst