• Jessy

„Die Macht der Entscheidung ist mein.“ (Lektion 152, Ein Kurs in Wundern)

Die Macht unserer Gedanken kann uns sowohl ins Paradies als auch in die Hölle führen.

Wir glauben immer noch das alles was geschieht, von unserem Schicksal abhängt.

Das wir nichts selbst beeinflussen können.

So machen wir uns zum Opfer, weil wir glauben der Täter zu sein sei noch viel schlimmer.


Wenn wir uns eingestehen würden das wir diese Welt erschaffen haben, kämen jede Menge Schuldgefühle in uns auf.

Denn wir versuchen uns zu beschützen.

Dann schieben wir die Verantwortung lieber nach außen.

Wir können aber auch ein unschuldiger Täter sein.

Jedoch ist diese Aussage in unserer Welt der Beweise und Erklärungen kaum auszuhalten.

Was aber wenn wir mächtiger sind als wir glauben, nur vergessen haben das wir eigentlich der Beobachter des Ganzen Spektakels sind.

Weil wir verwirrt sind glauben wir NUR zwischen Opfer und Täter wählen zu können.

In so einer Welt kann es nur Urteile und Angriffe geben.

Wollen wir wirklich in so einer Welt leben?

Gibt es denn keine Hoffnung mehr auf eine friedliche Welt?

Du bist weder Opfer noch Täter, DU bist gerade nur der Zeuge dieser Welt.

Wenn du Zeuge bist beobachtest du nur und gibst vielleicht wieder was du wahrnimmst.

Aber eigentlich würdest du lieber Richter spielen. Darüber ob du Opfer oder Täter bist.

Wir haben uns in unserer Rolle vertan und glauben immer noch diese verteidigen zu müssen.

Wir sind kein Körper, wir sind Geist und haben damit sämtliche Macht wozu unser Geist fähig ist.

Du bist deswegen mächtig, weil Du schon begriffen hast das sich dein Geist frei für etwas entscheiden kann.

Für welche Rolle oder für welche Wahrheit du Dich entscheidest, ist nicht von äußeren Dingen abhängig.

Einfach jede unserer Meinungen und Urteile bringt uns weiter weg von der Wahrheit, was wir wirklich sind.

Wir denken durch Wissen und Beweise der Wahrheit näher zu kommen und trotzdem sind wir ständig dabei diese zu wiederlegen.

Was wir brauchen ist die Beharrlichkeit bei der Sache zu bleiben.

Der Glaube hat uns schon mehr Hoffnung gebracht als unser Wissen.

In meinem Leben war Wissen nicht immer mächtig, ganz im Gegenteil.

Es schränkte mich auch ein, begrenzte mich und ließ jede Hoffnung dahin schwinden.

Jeder hat die Macht der freien Entscheidung.

Das ist das schöne und meine steht bereits fest.

Ich würde mich jederzeit und an jedem

Ort für die Liebe entscheiden ❤️

Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.

Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.

#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst