• Jessy

„Es gibt keinen Frieden außer dem Frieden Gottes.“ (Lektion 200, Ein Kurs in Wundern)



Meinen Frieden habe ich persönlich immer sehr gerne in besonderen romantischen Beziehungen gesucht.

Ich sehnte mich einfach nach dem gemeinsamen Erleben und Erfahren der Liebe die man miteinander teilt.

Nur leider erfuhr ich hier nicht den gewünschten Frieden den ich mir erhoffte.

Es wurde regelmäßig ungemütlich und ich fragte mich ständig wie sehr ich mich denn noch verdrehen müsste, damit es einfach mal konstant friedlich wäre.


Von Jesus werde ich dann regelmäßig dazu angeleitet mal genauer hinzuschauen.

Woher kommen die Erwartungen die ich an diese Beziehung stelle?

Welche Bedürfnisse versuche ich mit diesem

Menschen zu erfüllen?

Und wenn dieses scheinbar „erfüllt“ sind,

bin ich dann auch wirklich zuFRIEDEN?


Jede besondere Beziehung wird dann heilig und friedlich wenn ich sie mit Gott teile.

Hier kann ich wirklichen Frieden finden denn in dieser Ausdehnung sehe ich diese Beziehung in dem Lichte, wie Gott sie sieht.

Egal wie wir eine Beziehung definieren ob als Partner, Freund oder Verwandter.

Jede Beziehung entwickelt sich von „Besonders anstrengend“ zum

„Heiligen Frieden“ wenn wir ihre Definition und  die Bedingungen die wir an sie stellen loslassen, um sie wieder mit Gott und mit allem anderen zu teilen.

Dann sperre ich die Liebe nicht mehr ein und stelle Erwartungen und Vorstellungen an sie, sondern lasse sie so frei wie möglich SEIN.

Jede Beziehung ist wertvoll wenn wir sie auch genauso sehen 🤲🏽💎💗


Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.


Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.


#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst