„Es gibt keinen Tod. Gottes Sohn ist frei.“ (Lektion 163, Ein Kurs in Wundern)



Die Frage die du dir heute stellen solltest ist nicht ob du die Unsterblichkeit dieser Körper sehen kannst, sondern ob du bereit dazu bist hinter deine Kulissen zu schauen.

Kannst du wirklich schon glauben, das du nicht sterben wirst obwohl die Körper und die Welt um dich herum es dir noch anders zeigen?

Siehst du über dieses Geschehen schon hinweg und nimmst das ewige Licht in allem wahr?

Für mich war die Vorstellung bald sterben zu können, auch ein Weglaufen vor dem glücklichen Leben was ich da haben könnte.

Wenn ich ständig an mein baldiges Ableben glaube, dann mache ich diese Welt voller Angst weiterhin in mir wahr.

Ich verlange von diesem Traum voller Leid und Tod nichts anderes als das er die Wirklichkeit sei und mir den Beweis liefert indem ich bald sterben werde.

Aber warum verlange ich nach genau diesem

Beweis und wer kann es mir wirklich beweisen was nach dem Ableben des Körpers passiert?

Möchte ich nicht lieber Liebe statt Angst bewiesen bekommen?

Oder fehlt es mir an Vertrauen in die Liebe selbst, in das Licht?

Möchte ich nicht an die Ewigkeit glauben?

Ich frage mich ist es möglich das die Seele oder unser Bewusstsein genauso gehen wird, wenn der Körper geht?

Jede Menge Fragen zu dieser Lektion…

Wenn du jemanden kennst der Antworten dazu hat, sag mir bitte Bescheid, meine Neugier ist kaum zu bremsen 😉

Aber wenn wir alle wirklich sterben, dann wäre das der Wille Gottes oder?

Dann wäre mein Glaube an seine Liebe völlig überflüssig, ich könnte mich gleich weiterhin meinem Traum widmen.

Wenn wir weiter träumen wird sich nichts ändern. Wir sehen das was wir sehen wollen. Wir beten an was wir anbeten wollen und wir dienen weiterhin dem Tod mehr als dem Leben.

Das machte die heutige Lektion auf den ersten Blick für mich so furchteinflössend.

Meine Widerstände sind immer noch so groß, mein Ego so standhaft, das mir der Gedanke an die Ewigkeit erst mal zuwider war.

An was soll man sich denn festhalten, wenn man noch im Schmerz gefangen ist, als das es bald endlich zu Ende ist.

Das sind die tiefen Abgründe die sich da auftun vor denen ich bereits gewarnt wurde.

Aber wenn ich die Lektion heute so lese, spüre ich auch in mir diese Sehnsucht.

Die Sehnsucht aufzuwachen und diesen Traum an Leid, Tod und Verlust zu beenden.

Dann wird der Zweifel immer geringer, die Widerstände gehen zurück, ich gebe nach.

Da kann ich schon das Glück spüren das diesen Traum in ein angenehmeres Licht taucht. Hallo glücklicher Traum 🙋‍♀️

Genau dieser Lektion heute sollten wir uns hingeben. Sie wirken lassen ohne verurteilende Gedanken und ohne unser zweifelhaftes Wesen das wir uns angeeignet haben.

Ich bitte dich Heiliger Geist, zeige mir heute was Leben, was Liebe bedeutet.

Ich bin entschlossen anders zu sehen, als ich bisher gesehen habe.

Ich möchte nicht mehr die Dunkelheit, ich will das Licht sehen.

Bitte zeige uns allen was unser liebender Vater für uns will.

Erinner mich an SEINE LIEBE.

Wir sind Frei 🙏❤️

Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.

Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.

#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst