• Jessy

„Gott ist mein Leben. Ich habe kein Leben außer seinem.“ (Lektion 223, Ein Kurs in Wundern)



Sich als getrennt zu sehen, muss nicht bedeuten das wir uns einsam und alleine fühlen.

In unserem Alltag ist es für uns völlig normal, das wir Dinge außerhalb unseres Körpers als getrennt von uns wahrzunehmen.

Wir bemerken es nicht einmal.

Wir sehen und fühlen eine offensichtliche Grenze zwischen jedem einzelnen Objekt.

Alles was wir uns wünschen liegt jedoch somit außerhalb von uns.

Auch Gott suchen wir im Außen indem wir zb. an einen bestimmten Ort gehen, um uns mit ihm zu verbinden oder ihn um etwas zu bitten.

Trennung ist für uns so das normalste der Welt.


Je tiefer wir in unseren Geist und unsere Emotionen eintauchen, desto mehr reflektieren wir das Gefühl getrennt zu sein und den Glaube an Schuld. Vor einiger Zeit erkannte ich schmerzlich das vieles was ich in den letzten Jahren suchte, nur von den Wünschen meines getrennten Geistes ausging.


Es gibt aber den Teil unseres Geistes der in ununterbrochener Verbindung mit Gott, mit der Liebe steht. Stell dir diese Verbindung wie ein goldenes Band vor das niemals reißen kann. Jedes Mal wenn wir uns an dieses Band erinnern, können wir unsere Heiligkeit sehen.

Vergebung ist das was uns immer und immer wieder an dieses Heilige Band erinnert.

Wenn wir uns heute also daran erinnern das wir nur ein gemeinsames Leben mit Gott teilen, dann sehen wir das wir jenseits von Schuld leben.

Vergeben brauchen wir nur solange, bis wir nichts anderes mehr wollen als das Leben das wir mit Gott teilen. Hier existiert kein getrenntes Leben zur Liebe mehr.

Es ist das einzige Leben das wir in Wahrheit wollen 💗💗💗


Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.


Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.


#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst