• Jessy

„Ich bin der heilige Sohn Gottes selbst.“ (Lektion 191, Ein Kurs in Wundern)



Mit allein dieser Lektion könnten wir theoretisch alles Leid, Schmerzen oder Angst vor dem Tod hinter uns lassen.

Wir sind der heilige Sohn, der nur Geist ist und kein Körper. Was hält mich dann noch zurück?


Ich dachte lange Zeit es sei der Körper der mir wider einmal beweist das ich leiden müsste.

Das war eine Zeit in der ich eher unbewusst das Leben wahrnahm.

Erst als ich bewusst zu erkennen begann wieviel Kraft und Liebe in unserem Geist steckt, wurde mir klar das es etwas in ihm geben muss der das Leiden beendet.


Mein Verstand war bisher eher hinderlich daran, Schmerz und Leid loszulassen.

Daher nehme ich ihn gerade in dieser Zeit als den Teil in mir wahr, der mich leiden lässt.

Er trübt die Freude in mir indem er mich immer wieder an den Schmerz erinnert.

Alles was ich bisher glaubte zu „wissen“ oder „verstanden“ zu haben hat mich von Gott getrennt. Denn in Gott gibt es nichts mehr was den Verstand füttern würde, vergeblich würden wir nach einer Übereinstimmung suchen.


Heute möchte ich in meinem Geist auf die Suche gehen nach dem heilige Sohn Gottes, unser allen Selbst.

Dafür brauchen wir keinen Plan oder eine Wegbeschreibung.

Unser Herz wird uns führen.

Ich darf so frei wie möglich sein um ihn zu finden. Verstand aus, Herz an.


Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.


Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.


#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst