• Jessy

„Ich lege die Zukunft in Gottes Hand.“ (Lektion 194, Ein Kurs in Wundern)



Heute reisen wir mit Lichtgeschwindigkeit.

Wir glauben weit weg von Gott und getrennt von jedem Bruder, jeder Schwester zu sein.

Schlimmer noch, wir glauben wir wären schuld  an dieser Trennung.


Habe ich Zukunftsängste, dann glaube ich das meine Vergangenheit mich in der Zukunft verfolgen und bestrafen wird.

Denn nur wenn ich z.B. schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit in die Zukunft projiziere, kann diese mir Angst machen.


Die Angst vor der Zukunft wird so geboren aus der Schuld heraus, denn wir glauben etwas schlechtes muss voran gegangen sein.

Lass sie los deine Überzeugung, wir bräuchten so etwas wie Zeit um Schuld oder Sünde zu begleichen.


Heute legen wir die Zukunft in Gottes Hand.

Auf seine offenen Arme können wir uns verlassen, er hört unseren Ruf.

Wir beenden die Suche nach Zielen oder das schmieden von Zukunftsplänen.

Legen wir den Glauben an Schuld ab, kann aus der Zukunft nur Gutes kommen.

So wird uns nur die Liebe erreichen.


Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.


Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.


#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst