• Jessy

Lektion 205, Ein Kurs in Wundern (Wiederholung von Lektion 185)



Zur Wiederholung der Lektion wenden wir zusätzlich folgenden Leitsatz an:


„Ich bin kein Körper. Ich bin frei. Denn ich bin nach wie vor, wie Gott mich schuf.“


Lektion 185:

„Ich will den Frieden Gottes.“


Frieden und Liebe gehören für mich untrennbar zusammen. Frieden öffnet mir die Türe für die Liebe nach der ich mich sehne.

In der Vergebung kann ich sofort spüren wie mich die Wellen des Friedens und der Liebe erreichen.

Gerne kommen die Zustände des Glücks, der Freude und des Friedens in Wellen zu mir.


Was ist da zwischen den Wellen in denen mich das Licht erreicht?

Ist dort Dunkelheit, in der ich vergeblich nach Frieden suche?

Gibt es wirklich so etwas wie Dunkelheit die die Welle des Lichts überschattet?


Unter Dunkelheit verstehen wir soviel negatives, mit ihr verbinde ich jedoch auch soviel gutes.

Denn sie ist das „Nichts“ das sich füllen wird.

Sie ist das wegschauen vom Licht, jedoch völlig wertfrei und viel friedlicher als ich es glauben möchte.


Der Glaube das es so etwas wie Dunkelheit überhaupt gibt, ist das was mich vom Frieden abhält.

Mit Dunkelheit ist nicht ein wunderschöner, friedlicher Nachthimmel gemeint, sondern der Zustand des Vergessens.

Wir vergessen wo wir Zuhause sind.

Wir vergessen was wir wirklich sind und was wir wirklich wollen.

Wir wollen den Frieden Gottes, denn in ihm sehen wir das wir Liebe sind.


Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.


Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.


#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst