• Jessy

Lektion 216, Ein Kurs in Wundern (Wiederholung von Lektion 196)



Zur Wiederholung der Lektion wenden wir zusätzlich folgenden Leitsatz an:


„Ich bin kein Körper. Ich bin frei. Denn ich bin nach wie vor, wie Gott mich schuf.“


Lektion 196:

„Nur mich selber kann ich kreuzigen“.


Es gibt eine innere und ein Äußere Welt für uns.

Wir glauben unser Geist sei getrennt und wir hätten private Gedanken.

Wir sehen uns als getrenntes Wesen und daher glauben wir auch das uns von außen etwas angreifen könnte.

Durch diese Trennung sind wir ständig dabei uns zu verteidigen oder zu beschützen.

Wir bemerken jedoch nicht direkt, das wir uns selbst damit schaden.


So glauben wir auch wir wären von Gott getrennt.

Seine Position wäre weit weg von uns, irgendwo da draußen und auch er könnte uns angreifen.

Sobald wir jeden Mitmenschen oder Gott aus dieser Position betrachten, nehmen wir eine Trennung wahr. Wir schauen in die Dualität.


Erst wenn wir anfangen Gott in unserem Inneren zu suchen, lösen wir uns von dem Gedanken an Trennung.

Genauso können wir auch sehen das jeder vermeintliche Angriff von außen, auch nur in unserem Inneren stattfindet.


Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.


Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.


#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst