• Jessy

„Liebe ist der Weg, den ich in Dankbarkeit beschreite.“ (Lektion 195, Ein Kurs in Wundern)



Wofür bin ich jetzt und hier dankbar?

Für körperliche Gesundheit, Reichtum oder den perfekten Job?

Sehe ich Dankbarkeit als eine exklusive Erfahrung, die von bestimmten Faktoren des Lebens abhängt?


Ich habe selbst in einer Krankheitsphase die Erfahrung gemacht das Menschen zu mir sagten:

„Jetzt wo ich dich so sehe, erkenne ich wieviel Glück ich habe und bin ich dankbar das es mir so gut geht.“

Ich freute mich natürlich sehr das es diesen Menschen gut geht und es war schön das ich ihnen aus meiner Situation heraus helfen konnte, gewisse Dinge in ihrem Leben wieder mehr zu schätzen.

Ich fragte mich jedoch auch im Umkehrschluss ob das hieße, dass ich in meiner Situation nicht glücklich und dankbar sein kann.


Heute bin ich wieder gesund und schaue etwas anders auf das Thema Dankbarkeit.

Ich bin dankbar dafür das ich die Liebe,

die mein Leben begleitet erkennen darf.

Das ich in jedem Moment Gott begegnen kann und er mich aus Dir heraus anschaut.

Auch bin ich zutiefst dankbar dafür endlich zu sehen was Glück wirklich bedeutet.

Das Glück, Zufriedenheit und Dankbarkeit nicht von den Veränderungen der äußeren Welt, sondern der Ausrichtung meiner inneren Welt abhängt.


Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.


Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.


#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst