• Jessy

Wiederholung der Lektionen 161 und 162, (Lektion 176, Ein Kurs in Wundern)


Heute wiederhole ich folgende Lektionen und den dazu passenden Leitsatz:

1. (161) Gib mir deinen Segen, heiliger Sohn Gottes.

2. (162) Ich bin, wie Gott mich schuf.

„Gott ist nur Liebe, und daher bin ich es auch.“

Folgen wir der Stimme für Gott, können wir unseren ursprünglichen Geist wieder erreichen, den Geist den wir mit Gott teilen.

Wir wollen zum Zustand unseres reinen Geistes zurück, so wie Gott uns schuf.

Als ich mit dem Kurs in Wundern begann war mir nicht klar, was genau dieses Buches in mir erreichen würde.

Zu Beginn las ich hauptsächlich mit meinem getrennten Geist, aber unterbewusst spürte ich eine Veränderung.

Da erinnerte sich etwas in mir, diese Stimme die zu mir sprach fühlte sich vertraut und wohlwollend an.

Diese Stimme war auch weiterhin da obwohl ich nicht mehr in den Seiten las.

Durch sie erfahre ich immer mehr wie Gott mich schuf.

Ich erfahre aber auch, was ich aus mir selbst mache wenn ich innerhalb meines abgespaltenen Geistes denke und aus ihm heraus handle.

Welche Stimmen der Angst da noch zu mir sprechen und die aus mir etwas anderes machen wollen, als wie Gott mich schuf.

Ich habe das Gefühl ich fahre schon sehr lange Zeit mit angezogener Handbremse, so sehr hielt ich mich aus der Angst heraus zurück Glück, Freude und Liebe zuzulassen.

Ich weiß das es garnicht das Ziel ist durch den Kurs in Wundern sein Leben zu verändern.

Ich bin immer noch wie Gott mich schuf und jeder meiner Brüder und Schwestern ist es auch.

Selbst wenn ich etwas anderes in Dir sehe, sind wir immer noch die Gleichen.

Aber ich spüre das diese Veränderung in mir, der Richtungswechsel meines Geistes sehr wertvoll und lebensbejahend ist.

Wenn ich mir selbst vertraue und mich zur Liebe hinwende, dann zeige ich mich so wie Gott mich schuf.

Die Begegnungen die wir innerhalb dieser Ebene der Liebe erleben, sind vollkommen erfüllend und segnen uns gemeinsam.

Wir schauen einander an und erinnern uns an die Liebe zueinander die wir in uns tragen.

Das wir uns schon seit Ewigkeiten in die Augen schauen und uns im anderen erkennen und an die Liebe erinnern können.

Dann erlebe ich den Heiligen Augenblick als einen Zustand in dem ich glückselig und ungebremst bei mir selbst bin und mich dabei vollkommen befreit und gesegnet fühle.

Und diesen Segen möchte ich heute mit dir teilen.

Ich möchte uns heute so sehen, wie Jesus Christus uns gesehen hat als vollkommen geheiltes und von Gott erschaffenes Wesen.

Durch seine Augen möchte ich Dich sehen.

Genau so wie Gott uns schuf ✨🥰✨

Deine Schwester Jessy, vom Weg der Wunder.

Wenn ihr mehr Infos zu den Lektionen oder zum Kurs in Wundern allgemein sehen wollt dann schaut doch mal auf unserem YouTube Kanal „Weg der Wunder“ vorbei.

#tageslektion #acim #innenschau #gottistliebe #licht #liebe #friede #jesus #gott #verbundenheit #frieden #meditation #einkursinwundern #ekiw #vergebung #ichliebedich #weltfrieden #wahrheit #wunder #spiritualität #selbst